Sie befinden sich hier: Home | Veranstaltungen | Rückblick | 2016 | Auferstehungsgemeinde trauert um Waltraud Michel

Auferstehungsgemeinde trauert um Waltraud Michel

Die Evangelische Auferstehungsgemeinde trauert um Waltraud Michel, die am 31. März 2016 im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist. Sie war seit 2009 Mitglied des Kirchenvorstandes und in vielfältiger Weise ehrenamtlich im Dienste der Gemeinde aktiv.
Ob im Ausschuss Ökumene, in der Mitverantwortung für die Diakonie, bei der Organisation und durch leitende Aufgaben im Festausschuss für unsere beliebten und erfolgreichen Sommerfeste, in der Erwachsenenbildung mit der Organisation der Vortragsreihe „Kirche am Puls der Zeit“, beim Waffelbacken zum Lindenblütenfest, bei der Ausrichtung des sonntäglichen Kirchkaffees oder dabei, die Konfirmanden zu motivieren,  bei Aufgaben in der Gemeinde mitzuarbeiten – Frau Michel war unermüdlich, hilfsbereit, immer freundlich, und wenn bei dieser Aufzählung die eine oder andere Tätigkeit fehlt, so erklärt sich dies durch Waltraud Michels bescheidenes Wesen; sie brachte sich ein, ohne sich hervorzutun. Sie half, sie arbeitete mit, wo immer sie konnte, auch dann, wenn ihr dies durch ihre Krankheit nicht immer leicht fiel. Im Sonntagsgottesdienst war es ihr eine liebe Pflicht, das Wort Gottes zu lesen, die Abkündigungen zu machen und beim Abendmahl zu helfen.
Waltraud Michel ist nun nicht mehr bei uns, sie ist von irdischen Schmerzen erlöst und in Gottes Hand gut aufgehoben. Unsere Gemeinde wird ohne diese großartige Frau zurechtkommen müssen und wir werden sie oft schmerzlich vermissen. Sie wird uns ein unvergessenes Vorbild bleiben.