Sie befinden sich hier: Home | Veranstaltungen | Rückblick | 2018 | 26.08.2018 - Sommerfest

Sommerfest Kreuzfahrt

 

Das alljährliche Sommerfest der Krifteler Evangelischen Auferstehungsgemeinde ist immer ein Highlight im Ablauf des Kirchenjahres. Haupt- und Ehrenamtliche, Festausschuss, Kirchenvorstand, Konfirmanden, Frauen-  und Jugendgruppe hatten die Vorarbeit geleistet. In diesem Jahr wurde am 26. August unter dem Motto „Wir gehen auf Kreuzfahrt“ gefeiert, und entsprechend waren Kirche und Kirchgarten dekoriert,  und die „Crew“, bestehend aus „Kapitän“ Pfarrer Bertram, Pfarrerin Schneider und Julia Schäfer war maritim gestylt. Los ging die Fahrt mit einem Familiengottesdienst in der voll besetzten Kirche. Unvergesslich wird Pfarrer Bertrams „Augenzeugenbericht“ von der Stillung des Sturms durch Jesus auf dem See Genezareth bleiben. Vier Stationen im Kirchenraum forderten die Gemeinde zur aktiven Teilnahme, zur Meinungsabgabe oder zum Empfang eines persönlichen Segens auf. Ein Auftritt des Kindergartenchores kam wie immer gut an, und als nach dem Segen noch ein altes Seemannslied gesungen und vom Singkreis unter der Leitung von Kristel Neitsov-Mauer die „Loreley“ szenisch dargestellt wurde, war die fröhliche Stimmung auf einem ersten Höhepunkt.

 

 


Inzwischen waren Würstchen und Steaks auf dem Grill, leckere Salate auf dem Büffet sowie allerlei Getränkestände im Garten vorbereitet und der Ansturm darauf beachtlich. Nach Wochen der Dürre und einem halben Regentag am Vortag war das Wetter optimal und die Plätze im Schatten ebenso gesucht wie die in der Sonne. Und das Programm „Kreuzfahrt“ ging weiter mit einem Busausflug mit Ratespiel in der Kirche für die „Passagiere“, das von einem gar schröcklichen Piratenüberfall beendet wurde, als  es hieß – nein, nicht Geld oder Leben, sondern: Geld oder Tanzen, und der Pirat war natürlich Pfarrer Bertram.
Draußen konnte man sich inzwischen an Kaffee und Kuchen laben, im Kindergarten gab es Tischtennis, Tischfußball, Billard und Bastelangebote, und im Kirchgarten einiges zu schauen und viel zu hören – rhythmische Sportgymnastik, Square Dance und ganz viel Seemannsmusik, von Markus und Heinz gekonnt dargeboten.
Ganz wichtig waren aber auch die Begegnungen und Gespräche, die an den Tischen stattfanden, und als der Nachmittag mit Dankgebet, Vaterunser und Segen zu Ende ging, waren sich alle einig: Das war ein rundum gelungenes Gemeindefest.

Edith Volp